Burrata Crostini mit Parmaschinken und Feigen

Zubereitungszeit 15 Min.
Schwierigkeitsgrad
Geeignet für 4 Personen als Vorspeise
Burrata Crostini mit Parmaschinken und Feigen

Zutaten

8 Scheiben Ciabatta
2 – 3 Burrata
8 Scheiben Prosciutto di Parma
2 – 3 Feigen
ein paar Blätter Basilikum
Olivenöl
Aceto Balsamico di Modena Invecchiato
schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. 1. Den Grill des Backofens aufheizen und die Ciabatta-Scheiben von beiden Seiten goldbraun rösten. Anschließend mit Olivenöl beträufeln und auf jedes Brot eine Scheibe hauchdünn geschnittenen Parmaschinken legen. Burrata in Stückchen schneiden und gleichmäßig auf den Crostini verteilen.
  2. 2. Feigen waschen, abtrocknen, achteln und auf die Brote legen. Einige Tropfen Aceto Balsamico di Modena Invecchiato darüber geben, mit einer Prise frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen und mit kleinen Basilikumblättern garnieren.
  3. 3. Tipp: Die Feigen lassen sich auch sehr gut durch aromatische Kirschtomaten ersetzen.
  4. 4. Übrigens: Burrata ist eine Käsespezialität aus Apulien. Sie gehört wie Mozzarella zur Familie der Filata-Käse, hergestellt wird sie aber stets aus Kuhmilch. Das besondere an Burrata ist ihr unvergleichlich cremiger Kern der aus Sahne und Mozzarellastückchen besteht. Burrata schmeckt hervorragend zusammen mit sonnengereiften Tomaten und Rucola als klassischer Salat, in zahlreichen Pastagerichten oder, wie bei unserer Rezeptidee, auf einem sommerlichen Crostini mit Feigen und Parmaschinken.

Kategorien & Tags

Fleisch & FischVorspeisen

Das könnte Sie auch interessieren