Kürbis mit Ziegenfrischkäse und Koriandersauce

Zubereitungszeit 60 Min. (inkl. Backzeit)
Schwierigkeitsgrad
Ergibt ca. 4 Portionen
Kürbis mit Ziegenfrischkäse und Koriandersauce

Zutaten

1 großer Hokkaidokürbis (ca. 1,5 kg)
1 TL Zimt, gemahlen
90 ml Olivenöl
50 g Koriandergrün, Blätter und Stiele
1 Knoblauchzehe, zerdrückt
20 g Kürbiskerne
100 g Ziegenfrischkäse
Salz und schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. 1. Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Den Kürbis senkrecht halbieren und die Samen entfernen. Den Kürbis mit Schale in 2 cm dicke Spalten schneiden. In eine große Schüssel legen, Zimt, 2 EL Olivenöl, 1 TL Salz und eine kräftige Prise schwarzen Pfeffer zugeben und alles gründlich vermengen, bis der Kürbis rundherum gleichmäßig bedeckt ist.
  2. 2. Die Kürbisspalten mit der Schale nach unten auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und 35–40 Minuten im Ofen
    backen, bis das Fruchtfleisch weich ist und Farbe angenommen hat. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  3. 3. Für die Kräutersauce das Koriandergrün und den Knoblauch mit den verbliebenen 4 EL Olivenöl sowie 1 kräftigen Prise Salz im Mixer fein zerkleinern. Beiseitestellen.
  4. 4. Die Ofentemperatur auf 180 °C reduzieren. Die Kürbiskerne auf einem Blech 6–8 Minuten im Ofen rösten, bis die äußere Haut aufplatzt und die Kerne knusprig sind. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  5. 5. Kurz vor dem Servieren die Kürbisspalten auf einer Platte anrichten, den Ziegenfrischkäse darüber bröseln und dann mit dem Kräuteröl beträufeln. Mit den gerösteten Kürbiskernen und dem Koriandergrün garnieren und
    servieren.

    Tipp: Das Rezept schmeckt auch wunderbar mit Muskat- oder Butternutkürbis. Wer Koriander nicht so gern mag, kann stattdessen auch frische Minzblätter verwenden!

Kategorien & Tags

HauptspeiseVegetarischVorspeisen

Das könnte Sie auch interessieren