Rosenkohl-Gratin mit Feldsalat und Walnüssen

Zubereitungszeit 1 h 15 Min.
Schwierigkeitsgrad
Ergibt ca. 2 Portionen
Rosenkohl-Gratin mit Feldsalat und Walnüssen

Zutaten

Für das Gratin
200 g Rosenkohl, geputzt
350 g Kartoffeln (festkochend)
50 g rote Zwiebeln, klein gewürfelt
2 Knoblauchzehen, gepresst
50 g Speck, gewürfelt
50 g Parmesan gerieben
200 ml Sahne
1 TL Kreuzkümmel
Etwas geriebene Muskatnuss
Für den Salat
200 g Feldsalat
50 g Walnussbruch

Zubereitung

  1. 1. Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Kartoffeln schälen und in feine Scheiben schneiden. Den Rosenkohl in Salzwasser bissfest blanchieren und kalt abschrecken.
  2. 2. Eine kleine Auflaufform mit Olivenöl ausfetten und die Kartoffelscheiben darin fächerförmig verteilen. Die Sahne mit Salz, Kreuzkümmel und etwas Muskatnuss würzen und über die Kartoffeln geben. Auflaufform für 20 Minuten in den vorgeheizten Ofen geben. Währenddessen den Speck mit dem Knoblauch und den Zwiebeln in einer Pfanne für knappe 2 Minuten anbraten. Gemeinsam mit dem Rosenkohl auf die Kartoffeln geben und mit Parmesan bestreuen. Gratin nochmals in den Ofen geben und auf der mittleren Schiene für 15 Minuten überbacken.
  3. 3. In der Zwischenzeit den Feldsalat waschen, die Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett vorsichtig anrösten, bis sie leicht Farbe annehmen. Eine Marinade nach Wahl zubereiten – am besten eignet sich eine einfache Vinaigrette. Das Gratin nun aus dem Ofen nehmen, auf einen Teller geben und mit dem Feldsalat und den Walnüssen servieren.

Kategorien & Tags

VegetarischHauptspeise

Das könnte Sie auch interessieren