Tellerlinsen-Hummus mit Kreuzkümmel und Tahin

Zubereitungszeit 25 Min.
Schwierigkeitsgrad
Geeignet für 4 Personen als Vorspeise
Tellerlinsen-Hummus mit Kreuzkümmel und Tahin

Zutaten

200 g Tellerlinsen
2 EL Butter
2 EL Olivenöl
3 Knoblauchzehen
2 TL Kreuzkümmel (Kumin) gemahlen
80 g Tahin
3 EL Zitronensaft
80 ml Wasser
½ Bund frischer Koriander

Zubereitung

  1. 1. Die Tellerlinsen bissfest garen. Dazu Linsen mit mindestens der doppelten Menge Wasser in einen großen Kochtopf geben und ohne Salz zum Kochen bringen, dann runterschalten und sanft köcheln lassen.
  2. 2. Da die Garzeit bei dieser Sorte Linsen recht kurz ist, bereits nach 15 Minuten auf Bissfestigkeit prüfen. Die Linsen vom Herd holen, sobald sie weich werden, aber noch Biss haben. Anschließend mit kaltem Wasser abschrecken.
  3. 3. Butter und Olivenöl in einem Topf heiß werden lassen. Gepressten Knoblauch und Kumin dazugeben und für 30 Sekunden bei geringer Temperatur durchziehen lassen, dabei immer wieder umrühren. Wichtig ist, dass der Knoblauch nicht zu stark bräunt, sonst schmeckt er bitter.
  4. 4. Tahin, Zitronensaft und zwei Drittel des Wassers dazugeben und mit dem Schneebesen verrühren. Drei Viertel der Linsen unterheben, die übrigen Linsen aufbewahren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. 5. Die Masse in ein hohes Gefäß geben und mit dem Zauberstab pürieren. Dabei die restliche Menge Wasser zugeben und nach Gusto mit Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Die verbliebenen Linsen unterheben. Alles in einer Schüssel anrichten.
  6. 6. Wer mag, begießt den Tellerlinsen-Hummus mit ein wenig Olivenöl und garniert ihn mit ein paar geputzten Korianderblättern oder etwas Petersilie. Gut dazu schmeckt im Ofen geröstetes Fladenbrot.

Kategorien & Tags

VorspeisenVegetarisch

Das könnte Sie auch interessieren