Zwetschgendatschi mit Hefeteig

Zubereitungszeit 1 h zzgl. Geh- und Backzeit
Schwierigkeitsgrad
Ergibt ca. 1 Blech
Zwetschgendatschi mit Hefeteig

Zutaten

500 g Weizenmehl Typ 550
1 Würfel Frischhefe
180 ml Milch
125 g Butter
2 Eier
50 g Zucker
1 Prise Salz
1,7 kg Zwetschgen
4 EL Vanillezucker

Zubereitung

  1. 1. Milch leicht erwärmen und Butter darin zerlassen. Mehl in eine Rührschüssel geben und die Hefe darüberbröseln. Nun die übrigen Zutaten und die gebutterte Milch hinzufügen und alles in einer Küchenmaschine für 5 Minuten oder von Hand zu einem glatten Teig verarbeiten.
  2. 2. Teig mit einem sauberen Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort für 30 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit ein Backblech fetten und die Zwetschgen waschen.
  3. 3. Den Teig ausrollen, das Blech komplett bedecken. Den Teig nochmal für 30 Minuten gehen lassen.
  4. 4. Währenddessen die Zwetschgen halbieren und entsteinen. Dann die
    Zwetschgenhälften wie Dachziegel auf dem Teig verteilen. Den Ofen
    auf 180 °C vorheizen.
  5. 5. Die vier Esslöffel Vanillezucker drüberstreuen und für ca. 45 Minuten backen, bis der Rand goldbraun ist. Mit ein bisschen frischem Schlagrahm schmeckt‘s doppelt so gut!

Kategorien & Tags

VegetarischNachtisch

Das könnte Sie auch interessieren