Liebe Medienvertreter,

suchen Sie Bildmaterial, um über VollCorner oder Trends in der Bio-Branche zu berichten? Damit sind wir Ihnen gerne behilflich. Schicken Sie uns bitte eine E-Mail oder rufen Sie uns an.

Oder möchten Sie sich lieber darüber informieren, was andere Medien bereits über VollCorner berichtet haben? Dann lesen Sie einfach unten weiter.

VollCorner Biomarkt GmbH
Andrea Ring
Aldringenstraße 4
80639 München

Telefon +49 89 200 62 37 00
Fax +49 89 200 62 37 22
presse@vollcorner.de
header icon

Biowelt-Online

05.05.2014 // INGER Verlagsgesellschaft mbH
Der Münchner Filialist Vollcorner hat sich vom Sortiment der Firma Wagner getrennt Auf der Website heißt es dazu: „Bio ist nicht gleich Bio. Uns ist wichtig, welche Philosophie hinter einem Produkt steht: Wertschätzung für die Umwelt oder Profitstreben auf Kosten anderer. Wir wollen Firmen unterstützen, die verantwortungsvoll mit Mensch und Natur umgehen. Bio ist in unseren Augen mehr als ein Zertifikat, Bio ist eine Lebenseinstellung!
... 2013 wurde die Firma Wagner Pizza, von der wir bislang „Unsere Natur“ Pizzen im Sortiment hatten, von Nestlé übernommen. Der Lebensmittelkonzern wird immer wieder heftig von Menschenrechts- und Umweltschutzorganisationen kritisiert.“
header icon

www.bio-markt.info

30.04.2014 // Karin Heinze

Vollcorner listet Wagner-Pizza aus

Unter der Überschrift „Nestlé nein danke!
 Tschüss Wagner Pizza“ hat der Münchner Filialist Vollcorner sich vom TK-Sortiment der Firma Wagner getrennt. ... 2013 wurde die Firma Wagner komplett von Nestlé übernommen. Der Lebensmittelkonzern wird immer wieder heftig von Menschenrechts- und Umweltschutzorganisationen kritisiert. Erst kürzlich hatte die unabhängige Hilfsorganisation Oxfam u.a. den Nestlé Konzern in einer Studie über Nachhaltigkeitsziele großer Unternehmen scharf angegriffen: „Nicht einmal auf dem Papier zeigen die Unternehmen ein ausreichendes soziales und ökologisches Problembewusstsein“, sagte der stellvertretende Kampagnenleiter von Oxfam Deutschland, Frank Brass
header icon

Wirtschaft – Das IHK-Magazin für München und Oberbayern

12/2013 // Sabine Hölper

VollCorner - Mehrwert statt Masse

Vor 25 Jahren eröffnete Willi Pfaff seinen ersten Bioladen. Heute betreibt er, ‎gemeinsam mit seiner Frau, zwölf VollCorner-Filialen im Großraum München. Auch in ‎Zukunft soll das Unternehmen wachsen. Aber nicht um jeden Preis. ‎... Sechs Filialen hat Pfaff in den letzten drei, vier Jahren eröffnet. Ziemlich sportlich, findet der Chef, aber auch nahe liegend...
... Ganz so temporeich soll es in Zukunft nicht mehr weiter gehen. „Drei neue Filialen innerhalb der nächsten fünf Jahre“, lautet die Prognose des gelernten Groß- und Außenhandelskaufmanns. „Irgendwann ist der Markt gesättigt“. Mehr als zehn neue Biomärkte könne München nicht vertragen. Wenn diese Marke erreicht sei, könne man nur noch über Verdrängung wachsen. Daran möchte Pfaff sich aber nicht beteiligen. Das habe nichts mit Fairness, Ehrlichkeit und Authentizität zu tun, mit genau jenen Werten also, die ihm wichtig sind. ...
Nicht Vergrößern lautet sein oberstes Ziel, sondern „Verfeinern“. Wie das aussehen kann, zeigt der Laden in Großhadern: Es ist der erste VollCorner-Markt, der einen warmen Mittagstisch anbietet: Gerichte aus regionalen Produkten und internationalen Spezialitäten. „Der Imbiss wird gut angenommen“, freut sich Pfaff. Der „Einstieg in die Gastronomie“ ist damit gemacht.
header icon

Süddeutsche Zeitung

15.04.2013 // Blanche Mamer

Bioladen folgt Discounter

Die Münchner Ladenkette „VollCorner“ eröffnet ihr erstes Geschäft im Würmtal. Die Gautinger Filiale ist die elfte von Firmengründer Willi Pfaff in der Region. ... Die Pfaffs haben sich informiert, kennen die Situation in Gauting recht gut. Weil es nur noch einen einzigen Drogeriemarkt gibt, hat sich Birgit Neumann für ein größeres Angebot an Babynahrung, Drogerieartikeln und Naturkosmetik entschieden als in ihren anderen Läden....
header icon

Süddeutsche Zeitung

02.04.2013 // Melanie Staudinger

Der lange Weg aus der Toskana

Als Willi Pfaff vor 25 Jahren seinen ersten Bioladen eröffnete, wurde die Branche noch von den „Öko-Fundis“ beherrscht... ... Pfaffs Geschichte beginnt 1988, als er mit ein paar Freunden in der Toskana am Lagerfeuer sitzt und Pläne schmiedet. Pfaff ist damals schon begeistert von Biolebensmitteln, nicht aber von den Geschäften, in denen sie verkauft werden. Sie sind ihm zu dunkel, zu ausladend: „Das war der Qualität der Produkte nicht angemessen.“ ...
header icon

Welt am Sonntag

Welt am Sonntag

„Niemand will Eier aus NRW“

Mit ihrer Biokette VollCorner setzen Birgit Neumann und Willi Pfaff bewusst aufregionale Produkte. Sie profitieren von Lebensmittelskandalen und steigendem Umweltbewusstsein … Im hart umkämpften Münchner Biomarkt hat das Ehepaar mit seiner Bio-Kette VollCorner eine ungewöhnliche Erfolgsgeschichte geschrieben
header icon

www.bio-markt.info

24.03.2011 // Kai Kreuzer

Vollcorner eröffnet neunten Bio-supermarkt in München

Partylaune in München-Solln: Gut 150 Gäste waren gekommen, um sich zusammen mit Willi Pfaff und Birgit Neumann über die Fertigstellung der neunten Filiale zu freuen.
header icon

Süddeutsche Zeitung

07.03.2011 // Bernd Kastner

„Dahoam is dahoam”

Ob „Tagwerk“ oder „Unser Land“: Regionale Lebensmittelsvermarkter liegen im Trend – auch wenn die Kunden nach wie vor bei billigeren Import-Waren schwach werden … Und selbst der Öko-Kunde kann beim Preis vor dem Regal schwach werden, wie Willi Pfaff weiß. Er betreibt in München die Kette Vollcorner, die ganz leise auf neun Filialen gewachsen ist. Und wie es sich für einen Bio-Händler gehört, will Pfaff viel Regionales anbieten – gerade erst hat er neue Regio-Hinweis-Schildchen am Regal eingeführt. …
header icon

Süddeutsche Zeitung

23.12.2008 // Claudia Wessel und Nicolas Schweers

„Ich würde eher das Reisen streichen”

Naturkost ist nach wie vor beliebt – Ketten machen kleinen Läden Konkurrenz … „Gespart wird nicht beim Essen. Eher verzichten die Kunden auf ein neues Auto”, sagt auch Vollcorner-Geschäftsführer Willi Pfaff. Allerdings würden mehr Kunden zu günstigeren Aktionsprodukten greifen. „Jetzt konkurriert Bio mit Bio. Früher war es einfacher”, sagt Pfaff. Bioland-Präsident Thomas Dosch sieht in der Krise gar einen Vorteil. „Statt das Geld anzulegen, investieren die Menschen lieber in den täglichen Konsum. Gutes Essen gehört einfach dazu.” …
header icon

www.bio-markt.info

28.10.2008 // Kai Kreuzer

Vollcorner-München: 20-jähriges Jubiläum

Der Bio-Metger grillt Würstchen, eine freundliche Mitarbeiterin verteilt leckeren Apfel-Möhren-Kuchen, und am Eingang hängen dicke Trauben von Luftballons. … Der Erfolg gibt ihm Recht. Mit einem Zuwachs von flächenbereinigt etwa 6% gegebüber dem Vorjahr rechnen Paff und Neumann 2008 mit 11,5 Mio. Euro Umsatz. ... 160 Mitarbeiter zählt Vollcorner an den sechs Standorten einschließlich sieben Auszubildenden. „Wir habenfreundliche und gut geschulte Mitarbeiter“, erläutert Pfaff. Und das ist kein Zufall, weil die Unternehmensführung viel dafür tut, um die Mitarbeiter langfristig zu binden. … 
header icon

Süddeutsche Zeitung

09.10.2008

Kurz gemeldet

Bio-Boom. Vor 20 Jahren fing es mit einem kleinen Laden in der Maistraße an, inzwischen hat der „VollCorner-Biomarkt” sieben Filialen in München. Die Inhaber Willi Pfaff, Birgit Neumann und Sabine Pfaff feiern am Freitag, 10. Oktober, mit einem Geburtstagskuchen und Probier-Angeboten. „Sinnvoll und nachhaltig zu wirtschaften” sei seit der Gründung, als Bio noch eine kleine Nische war, die Leitlinie des Unternehmens, sagen die Inhaber. Inzwischen beschäftigt VollCorner 160 Mitarbeiter und sieben Azubis. Der Umsatz stieg im vergangenen Jahr von 9,8 auf elf Millionen Euro.
header icon

Süddeutsche Zeitung

06.09.2007 // Charlotte Frank

Bio ist nicht gleich Bio

Kleinere Naturkostläden und regionale Ketten profitieren vom schwindenden Vertrauen in den Großmarkt … Als Gewinner aus der Basic-Krise gehen vor allem größere Biomärkte oder -filialen wie die Ökokette „Vollcorner” hervor. Diese verzeichnete zwar schon in den vergangenen Jahren stets ein Wachstum von 10 bis 15 Prozent, einen so deutlichen Anstieg wie zuletzt gab es aber selten. „Viele Kunden kommen auf der Suche nach einer Basic-Alternative zu uns”, berichtet „Vollcorner”-Inhaber Willi Pfaff. …
header icon

www.bio-markt.info

15.04.2005 // Karin Heinze

Voll-Corner eröffnet in Schwabing

Es ist der erste Markt, mit dem Voll-Corner sein „angestammtes Terrain“ im Münchner Stadtteil Neuhausen verlässt.... Das Sortiment für den neuen Voll-Corner wurde besonders auf die Zielgruppe Single- und Kleinhaushalte abgestimmt, die in diesem Stadtteil einen hohen Bevölkerungsanteil ausmachen …
header icon

Die Zeit

11.04.2002 // Georg Etscheit

„Lifestyle statt Askese“

Biosupermärkte boomen und machen die bislang beschauliche Naturkostbranche für neue Kunden attraktiv Moderne Ökogeschäfte heißen Basic, Eat organic oder Vollcorner und haben wenig gemein mit ihren Vorgängern der Pionierzeit. In den schicken, geräumigen Biosupermärkten, die derzeit in größeren Städten ihre Pforten öffnen, gibt es Lifestyle statt Gesinnung, Genuss statt Askese.

1

Pratello
Fruchtige Aromen mit Anklängen von Wacholder.
Weiche Struktur, dezente Säure. Zu Reis- und
Fischgerichten. Trocken. 0,75 l
14,00 € / l 

10,50
Neumarkter Lammsbräu
Season-Special: Leckere Kirsche trifft auf
Granatapfel und einen Hauch Vanille. Vegan.
Kastenpreis: 7,99 € + 2,30 € Pfand 0,33 l
2,17 € / 1 l
+ 0,08 € Pfand / Flasche

0,89
Happy Coco
Durstlöscher mit kostbaren Nährstoffen und
Antioxidantien. In den Sorten pur oder Sport mit
Ingwer und Limette. Bei uns im Kühlregal. Vegan. 250 ml
1,00 € / 100 ml

2,49
Sojade
Soja-Spezialität mit Zitrone-Limone,
Himbeere-Rose oder Ananas-Kokos,
ohne Aromen. Vegan. 125 g 
0,63 € / 100 g

0,79
Spanien
Leckere und aromatische Pfirsiche von der
Demeter-Finca Abuelo Pablo aus dem spanischen
Badajoz an der Grenze zu Portugal. kg

3,99
  • 4031
  • 4032
Deutschland
Verschiedene Blattsalate von der Demeter-
Gärtnerei Obergrashof aus dem Dachauer
Moos. Stück

1,49
  • 4034
  • 4035
Martins Holzofenbäckerei
Kastenbrot zu 100 % aus Emmer-Vollkornmehl,
davon 20 % aus angekeimtem Emmer.
Mit Roggensauerteig gebacken. Vegan. 400 g
8,00 € / kg

3,20
San Giovanni Pasini
Frischer und fein-mineralischer Weißwein.
Blumiger Duft, opulente Frucht. Ideal zu Fisch,
Krustentieren und Meeresfrüchten. Trocken. 0,75 l
15,33 € / l

11,50
Neumarkter Lammsbräu
Natürliches Quellwasser aus Neumarkt.
Ohne Kohlensäure.
Einzelflasche: 0,89 € + 0,15 € Pfand 6 x 0,75 l
1,11 € / 1 l
+ 2,40 € Pfand / Kasten

4,99
Up