Vielfalt erhalten!

Saatgut-Festival am 25.02.

Pünktlich zum Beginn der Gartensaison veranstaltet das ÖBZ das 4. Münchner Saatgutfestival. Auf Sie wartet ein großer Markt mit einer Riesenauswahl an alten, samenfesten Kultursorten und spannenden Vorträgen rund ums ökologische Gärtnern. Hier erfahren Sie, warum wir das Festival so wichtig und unterstützenswert finden!

Aussäen, pflanzen, ernten, Saatgut einbehalten für das nächste Jahr. Seit über 12.000 Jahren hat dieser Zyklus Tradition. Heutzutage ist er weitgehend unüblich. Denn mehr als 70 % der in Deutschland gewerblich genutzten 2.600 Pflanzensorten sind Hybridzüchtungen.

Der traditionelle Nachbau, über Auslese und Wiederaussaat, ist jedoch nur mit samenfesten Obst- und Gemüsesorten möglich. Kritiker sprechen in diesem Zusammenhang von einer »Quasi-Patentierung«. Denn um auch im nächsten Jahr eine vernünftige Ernte zu erhalten, muss erst neues Hybrid-Saatgut gekauft werden. Bauern und Gärtner geraten so in eine Abhängigkeit von fragwürdigen Saatgut-Konzernen wie Monsanto, Bayer oder Syngenta, deren Geschäftsbereich auch in der Agrochemie liegt.

Durch diese Entwicklung gingen in den letzten 100 Jahren nach Einschätzung der Welternährungsorganisation FAO drei Viertel der noch um 1900 verfügbaren Sortenvielfalt verloren. Besonders drastisch zeigt sich diese Entwicklung bei Gemüsesorten: Bis vor kurzem waren Sorten wie süßer Zuckermais, Blumenkohl oder Brokkoli nur mehr in Form von »Einweg«-Hybridzüchtungen erhältlich – auch im Bio-Bereich. Erst dank Züchtungserfolgen von Vereinen wie Kultursaat e.V. steigt die Vielfalt an samenfesten Sorten wieder. Dennoch: die Situation ist besorgniserregend.

Setzen Sie sich gemeinsam mit uns dafür ein, unsere Sortenvielfalt zu erhalten und samenfeste Sorten zu fördern! In unserem aktuellen VollCorner Magazin finden Sie daher ausschließlich samenfeste Obst- und Gemüsesorten von zwei regionalen Betrieben. Auf dem Saatgut-Festival im ÖBZ finden Sie nicht nur samenfestes Saatgut für den Eigenanbau, sondern lernen auch ein lebendiges Netzwerk an engagierten Initiativen kennen. Schauen Sie vorbei!

Datum und Uhrzeit:
Sonntag 25.02.18 von 10:00 - 17:00 Uhr

Treffpunkt:
ÖBZ (Ökologisches Bildungszentrum)
Englschalkinger Straße 166, 81927 München

Kosten:
Eintritt frei!